top of page
pixxeriamedia-078.jpg

Blog

Mehr als 150 Keeper bei der Ostertour 2023!

Am 01. und 02. April 2023 fand zum 1. mal unsere Oster-Tour statt. Bei unseren Intensiv-Torwartcamps in Brixen (ITA), Düsseldorf (GER), St. Pölten (AUT) und Frankfurt (GER) sowie unseren KEEPERDAYS in Salzburg (AUT) und München (GER) waren wieder mehr als 150 TeilnehmerInnen zu Gast und mehr als 40 Torwart-Coaches im Einsatz.



Mehr als 30 junge TorhüterInnen in St. Pölten


Erstmals gastierten wir auf der top-gepflegten Sportanlage in St. Pölten. Mit mehreren Rasen- und Kunstrasenplätzen sowie einer umfassenden Infrastruktur bietet sich diese als Top-Locations auch für zukünftige Torwart-Camps an! Die TeilnehmerInnen ließen sich vom relativ starken Wind nicht beeindrucken und nutzten die 8 Stunden Camp, um ihre Skills in allen relevanten Bereichen zu verbessern.


1. Torwartcamp nur für Frauen


Gleichzeitig fand auch das erste Torwartcamp nur für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren in Österreich statt. Unsere weiblichen Teilnehmerinnen hatten dabei die Möglichkeit, mit Profi-Coach Jaromir Pitak sowie ÖFB Frauenakademie-Torwarttrainer Reinhard Dietl zu trainieren.


2. Oster-Torwartcamp in Brixen (ITA)


Bereits das zweite mal gastierten wir beim USD Bressanone sowie ASV Milland in Brixen, Südtirol. Unter der Leitung von Simon Manzoni und seinem Team kam dieses mal auch die Ballmaschine zum Einsatz! Dieses Trainingsgerät garantiert noch präziseres Schuss- und Reaktionstraining vor allem für die älteren TorhüterInnen. Neben einigen TeilnehmerInnen aus Italien besuchten auch viele TorhüterInnen aus Tirol das Camp. Und bereits im Juni kommen wir wieder nach Südtirol zurück: Nämlich dann, wenn das bereits traditionelle Pro Elite Torwartcamp in Nals stattfinden wird.




1. Intensiv-Torwartcamp in Düsseldorf


Nach dem Intensiv-Weihnachtscamp in Gelsenkirchen im Dezember gastierten wir erneut auch in Nordrhein-Westfalen. Unter der Leitung von Samir Handanagic wurde zwei Tage lang bei Sparta Bilk trainiert. Das Camp zog über 25 TeilnehmerInnen aus der Region und darüber hinaus an. Das Training fand in Kleingruppen statt, die dem jeweiligen Alter und dem Fähigkeitsniveau angepasst waren. Das Programm bestand aus einer Kombination aus praktischen Übungen und Theorieeinheiten und umfassten eine Vielzahl von Techniken, darunter Fang- und Abwehrtechniken, Positionierung und Reaktionsfähigkeit. Neben dem Training hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit, sich mit anderen Torhütern auszutauschen und ihre Erfahrungen zu teilen. Das Camp bot auch eine großartige Gelegenheit für die TeilnehmerInnen, neue Freundschaften zu schließen und ihr Netzwerk zu erweitern. Das nächste Torwartcamp in NRW findet von 30. Juni bis 02. Juli 2023 in der Sportschule Wedau (Duisburg) statt.


@ Patrick Pilek

Comeback beim FC Eddersheim


Der FC Eddersheim hat sich bereits als fester Camp- und KEEPERDAY Standort etabliert. Auch im Zuge der Ostertour fand dort wieder ein Camp statt. 16 motivierte TorhüterInnen trainierten mit Patrick Schuch und seinem Team. Und auch im Sommer 2023 kehren wir nach Hessen zurück: Von 21. bis 23. Juli 2023 findet dort das Pro Elite -Torwartcamp Hessen statt.


KEEPERDAYS in München und Salzburg


Für den krönenden Abschluss der Oster-Tour sorgten die KEEPERDAYS in München-Nord sowie in Salzburg. Beim USK Anif gastierten wir am 02. April, und wie bereits zuletzt sorgte Christian Schlosser mit seinem top-motivierten Team für viele lehrreiche Trainingsstunden bei den jungen Keepern. In der Soccerhalle München Nord feierte Constantin Frommann seine Premiere als Goalkeeper Coach - er wird ab Mai 2023 in München ein Torwartleistungszentrum starten.


Insgesamt war die Oster-Tour 2023 eine großartige Erfahrung für die Teilnehmer und ein großer Erfolg. Wir hoffen, dass die Tour auch 2024 wieder stattfinden wird und noch mehr junge Torhüter die Gelegenheit haben werden, unser Training zu nutzen und sich als Torwart weiter zu entwickeln. Alle Highlights der Tour haben wir jetzt im Youtube-Video für dich!

79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page